Montag, 6. September 2010

~ Preview ~ L´Oréal Studio Secrets 90° Mascara

Professionelles Wimpernstyling dank 90° Bürste
Professionelle Make-up Artists benutzen den Trick schon lange: Die Wimpern von Top-Models bei Fotoshootings und Modenschauen werden mit einem gekonnten Handgriff und einer abgeknickten Bürste perfekt in Szene gesetzt. Die Models haben wunderschöne geschwungene Wimpern, die ihren Gesichtern den ganz besonderen Ausdruck verleihen. Diese einzigartige Technik bringt STUDIO SECRETS jetzt zu den Frauen nach Hause und ermöglicht ein perfektes Wimpernstyling. 

Die Innovation: Eine neuartige Bürste in 90° Form Durch die neuartige, rechteckige Form der Mascara und seiner Präzisionsbürste wird das Auftragen im 90° Winkel ganz leicht gemacht. Die Wimpern werden extrem geschwungen und verlängert, bekommen mehr Volumen und Intensität von der Wurzel an. Die Mascara ist zudem mit natürlichen Wachsen angereichert, die die Wimpern voluminöser wirken lassen. Pflegende Wirkstoffe, wie Pro Vitamin B5 und Ceramide stärken zusätzlich und die Wimpern erscheinen intensiver – für einen spektakulären Blick, wie vom Profi.

Die Anwendung: Die flexible Präzisionsbürste wird in einem 90° Winkel geknickt und erleichtert so das Auftragen durch eine einfache Handbewegung von unten nach oben. Dadurch werden die Wimpern perfekt gestylt und optimal geschwungen. Jede einzelne Wimper von der Wurzel an bis in die Spitze erreicht. Es bleibt mehr Mascaratextur an den Wimpern haften und sie wirken länger und voluminöser. 

Die neue STUDIO SECRETS 90° MASCARA ist ab September 2010 für circa 14 Euro in führenden Drogeriemärkten und Parfümerien erhältlich.
Klingt wie immer spannend und vielversprechend. Die Idee an sich finde ich gut. Momentan habe ich noch einige Mascaras die ich erst mal aufbrauchen möchte, aber abgeneigt bin ich erst mal nicht.  

Was meint ihr zu dieser neuartigen Mascara?

Kommentare:

  1. Mhm, wenn man eine normale MAscara anders in der Hand hält erzielt man den gleichen Effekt.Ausserdem saut man doch beim umknicken die Finger oder die Unterlage ein. Ich finde es nur mal wieder eine typische Geldmacherei.

    AntwortenLöschen
  2. wenn sie nicht von l´oreal wär fände ich sie wirklich sehr ansprechend ;)

    AntwortenLöschen
  3. @mirizza: Man kann die Bürste knicken ohne sie anzufassen. Geldmacherei ist im Endeffekt jedes Produkt, darum geht es ja bei jedem Unternehmen ;o)

    @spring: Die Meinungen zu L´Oréal gehen meist auseinander, ich bleibe da meist neutral. Keiner von uns weiß wirklich was bei den einzelnen Unternehmen abläuft, deswegen verurteile ich auch keinen. Ich bin mir sicher, es gibt viele schwarze Schafe mit öffentlich weißer Weste.

    AntwortenLöschen
  4. Okay, wenn es funktionieren soll, ohne das ganze anzufassen, würde mich interessieren wie lange der Mechanismus dann funktioniert .

    AntwortenLöschen
  5. die bürste sieht ja mal interessant aus.
    danke für die preview.

    lg

    AntwortenLöschen
  6. Also ich liebe die L'oreal Produkte :)
    Aber ich habe schon eine gute Macara (ebenfalls von L'real :D Voluminous) somit ist diese hier für mich uninteresannt .. schade drum.

    AntwortenLöschen
  7. Hmm, ich bin geteilter Meinung^^ Einerseits ist die evtl. genial, aber irgendwie ist da jetzt auch nicht sooo viel anders, als bei einer normalen Maskara

    AntwortenLöschen
  8. Also die Firmen lassen sich immer was Neues einfallen, die Idee ist ja gar net so schlecht, müsste man mal ausprobieren...LG aus Wien Gerli

    AntwortenLöschen
  9. ich finde es sehr interessant, hab den allerdings noch nirgends gefunden. Und mir geht es ähnlich wie dir justme.. meine Wimpern sind zwar sehr lang und mit wimpernzange bekomm ich sie einigermaßen in griff, aber ansonsten stehen die kreuz und quer.. und die perfekte mascara lässt immernoch auf sich warten.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails