Sonntag, 13. Juni 2010

*GET READY FOR SUMMER * - Nagellack&Co.


*GET READY FOR SUMMER *
Grundsätzlich trage ich das ganze Jahr über so gut wie jede Farbe die mir gefällt. Im Sommer greife ich dann doch mehr zu bunten, knalligen, grellen und holographischen Farben. Es passt halt einfach super zum Sommer! Daher verbanne ich alle dunklen Lacke in den Hintergrund und hole meine "Sommerlacke" vor. Auf den Bildern seht ihr eine Auswahl der Lacke die ich besonders gerne im Sommer (sonst aber auch) trage :o)

Zudem braucht man für schöne Nägel nicht nur Nagellack, sondern ein paar Basics. Ich benutze folgende Produkte das ganze Jahr über, besonders aber im Sommer.

Nagelöl, Nagelfeile (keine Metallfeile!), Calciumlack oder sonstiger Aufbaulack (nehme ich immer als Unterlack) und natürlich ein guter Überlack (Ich nehme Seche Vite und Essie good to go). Diese Basics sollte jeder, der gerne Nagellack trägt in seiner Repertoire haben. Achja und den Nagellack-Verdünner von P2 sollte man auch haben ( ich habe schon genauer darüber berichtet). Mittlerweile benutze ich ihn auch um Nagellacke die von Anfang an zu zähflüssig sind, zu verdünnen, bis sie die von mir gewünschte Konsistenz haben.

Eine gute Handcreme gehört natürlich ebenfalls dazu.

Hier noch ein paar Tipps für schöne Nägel

- Nägel wachsen aus speziellen Zellen heraus. Die Nägel können nur so gesund wachsen, wie die Zellen sind. Für schöne Nägel sollte man sich also erst einmal gesund ernähren! Wichtig für schöne Nägel: Milchprodukte, Pilze, Nüsse, Fisch - und natürlich Obst & Gemüse!

- Eine Maniküre beginnt man am besten mit der Nagelhaut. Kauft euch ein Produkt, dass die Nagelhaut weich macht und schiebt sie dann sanft zurück. Nagelhaut nie schneiden!

- Gelbe Nägel ade!: Zitronensaft kann gegen vergilbte Nägel helfen. Ein paar Tage hintereinander die Nägel mit Zitronensaft (frisch gepresst ist am besten) einreiben. (Tipp für Blondinen die einen Frischekick für die Haare wollen: Zitronensaft wirkt durch seine Säure reinigend und lösend und kann – in Verbindung mit Sonnenlicht – sogar Haare (die ja eine ähnliche Struktur wie Fingernägel haben) aufhellen!

- Nach dem Duschen sind Fingernägel immer weich und empfindlich, aber auch am aufnahmefähigsten. Am besten die Hände nach dem Duschen mit Nagelöl oder einer guten Handcreme dick eincremen und einziehen lassen. Vorsicht! Bitte nicht feilen, wartet mindestens 1h bis die Nägel wieder hart werden, bevor ihr anfangt mit der Maniküre.
.
- Beim Feilen des Nagels sollte man darauf achten, die Feile immer nur in eine Richtung und nicht wild hin und her zu bewegen. Der Rand des Nagels wird sonst unnötig aufgeraut und kann einreißen und brechen. Am besten immer vom Rand zur Mitte feilen.

 - Beim Putzen am besten immer Handschuhe tragen, da ständiges Wasser und Haushaltsmittel die Nägel angreifen können und zu brüchigen weichen Nägeln führen.

- So schön Nagellack auch ist, gönnt euren Nägeln auch freie Tage in denen ihr sie nur schön feilt, poliert und dann mit Pflegeprodukten verwöhnt. Ich lasse meine Nägel mindestens 1 Tag in der Woche ohne jeglichen Lack (auch kein Klarlack).

Ich hoffe die Tipps sind für den ein oder anderen hilfreich!





Kommentare:

  1. Huhu,

    vielen Dank für den Post, fand die Tipps zur maniküre und den nägeln im allgemeinen sehr gut.
    Auch muss ich sagen, dass du sehr schöne Farben bevorzugst. ;)

    Vielleicht hast du ja Lust mal bei meinem Gewinnspiel vorbei zu schauen?

    Kitty
    http://kittekat90.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hach, Nagellacke, ich liebe das. :) Sehr schöne bunte Farben hast du da. Total goldig sind ja die OPI Babys. Deine Tipps zur guten Nagelpflege kann ich nur bestätigen. :) Ich trage zur Zeit auch kräftigere Farben, keine Ahnung ob es am Sommer direkt liegt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die mini OPI's so süß (:

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Tipps und tolle Lacke =)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Nagellacke. :)
    Du hast dir da richtig schöne Farben gekauft. :D

    AntwortenLöschen
  6. ein toller ausführlicher bericht und gute tipps!
    ein paar basics muss ich mir auch nochmal zulegen...

    AntwortenLöschen
  7. Der Post ist echt informativ :) Vielen Dank dass du dir soviel Mühe gemacht hast!!! Sollte meinen Nädeln echt mehr Pausen gönnen.

    AntwortenLöschen
  8. Danke euch, freut mich dass euch die Tipps gefallen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Deine Tipps sind super! Das mit dem Zitronensaft hab ich gar nicht gewusst. Das werd ich gleich mal ausprobieren. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    hab die Wegbeschreibung gepostet.
    Bei weiteren Fragen kannst du dich einfach bei mir melden.
    Ich antworte gern.
    LG Larissa

    AntwortenLöschen
  11. puh - die 2 neonfarbenen sind echt grenzwertig - einerseits schön, andererseits.... naja, auf den füßchen könnte ich sie mir vorstellen.
    danke auf für deine tips aber bei mir ist es zb so: wenn ich keinen lack auftrage (bzw. nagelhärter) fangen meine nagelbetten an weh zu tun - kennst du das auch? ob es daran liegt das sich die nägel durch den trockenenden, zusammenziehenden lack mehr krümmen als ohne? ich weiß nich...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails