Dienstag, 19. Juli 2011

~ Testobjekt ~ Mac Pro Longwear Concealer

Seit letztem Jahr sind einige Pro Produkte in das Standard-Sortiment gewandert. Unter anderem der Pro Longwear Concealer, über den ich heute berichten möchte. Üblicherweise benutze ich den Select Moisturcover Concealer von MAC und bin sehr zufrieden damit, aber wie die Neugier nun mal so spielt, wollte ich dieses "professionelle" Stück mal testen.



     Preis/Inhalt/Bezugsquellen
18€/9ml/MAC, Breuninger, Douglas etc.

Optik/Anwendung
Der Concealer befindet sich in einem kleinen Glasflakon mit  9ml Inhalt, was eine beachtliche Menge ist. Einen Glasflakon finde ich zwar wertiger als Kunststoff, aber für den Transport auch um einiges "gefährlicher". Dosiert wird mit einem Pumpspender. Eine hygienische Sache möchte man meinen, wenn da nicht der große Nachteil der Überdosierung wäre. Es ist leider nicht möglich eine kleine Menge zu entnehmen. Bei jedem Pumpstoß kommt mindestens die dreifache Menge heraus die man benötigt, was überaus verschwenderisch und nervig ist. Ich habe keine Lust den Überschuss jedes Mal in ein Döschen zu füllen, da erwarte ich schon mehr von einem 19€ Produkt. Der Concealer ist in den üblichen NC und NW Nuancen erhältlich.

 
  Deckkraft/Haltbarkeit
 Der Concealer ist recht flüssig, verläuft aber nicht.  Die Deckkraft würde ich als mittel bis stark bezeichnen, je nachdem wieviel man aufträgt. Er lässt sich gut verteilen und einarbeiten. Ich mache das meist mit den Fingern, da ich das Ergebnis dann natürlich finde. Er verrutscht auch nach Stunden nicht in die Fältchen, was mir sehr gut gefällt. Eine Fixierung mit Puder ist nicht erforderlich, da er recht matt antrocknet. Allerdings trocknet er die Augenpartie etwas aus, bzw. er ist nicht so feuchtigkeitsspendend wie der Moisturcover Concealer und das stört mich etwas. Zudem fällt meine stets benutze Nuance NW20 bei diesem Concealer für mich zu hell aus. Im direkten Vergleich mit dem Moisturecover ist mir das auch schon aufgefallen. 




Fazit
Ein wirklich guter Concealer mit guter Deckkraft und Haltbarkeit. Leider etwas austrocknend und der Pumpspender vergibt einfach viel zu viel Produkt, was ich in dieser Preisklasse nicht akzeptieren kann. Der Farbunterschied nervt mich auch ein wenig. Ich würde euch raten die Farben vor Ort zu testen. Ich werde jedenfalls wieder zu meinem Moisturcover Concealer greifen, da mich dieser in allen Punkten überzeugt.

Kommentare:

  1. Dankeschön für deinen Tipp, ich hoffe, dir geht es gut in deinem neuen Heim? LG aus Wien von Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Interessanter Review! Das mit dem zuviel rauskommen hab ich jetzt schon öfter gehört! Ich benutz derweil auch noch meinen Moisturecover, aber ich bräuchte die Deckkraft von diesem hier, na vielleicht kauf ich ihn mir und mische dann, wie mühsam! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails